Kopfzeile

Inhalt

Portrait der Gemeinde Stadel

Kurzportrait

Die Gemeinde Stadel liegt im Zürcher Unterland am Rande einer von Ausläufern der grossen Alpengletscher in der Eiszeit geschaffenen Ebene, die früher sumpfig war. Das Neeracher Ried ist ein Restbestand dieser Seenlandschaft.

Die Gemeinde Stadel liegt ausserdem direkt am Fusse des Stadlerbergs mit seinem regional bekannten Aussichtsturm. Von der Gemeindefläche dienen 58.8 % der Landwirtschaft, 30.4 % ist mit Wald bedeckt, 3.2 % ist Verkehrsfläche und 7.1 % Siedlungsgebiet, 0.2 % sind Gewässer.

Zu Stadel gehören seit 1907 auch Windlach, Raat und Schüpfheim.

Mit dem Stadlersee, dem Stadlerberg mit Aussichtsturm und den grosszügigen Feldern und Waldflächen hat Stadel überaus umfangreiche, schöne Naherholungsgebiet zu bieten. Mit dem Postauto und den umliegenden Bahnhöfen Niederglatt, Oberglatt und Bülach ist Stadel auch mit dem öffentlichen Verkehr gut erschlossen. Im schönen Dorfkern bietet Stadel zudem Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf und ist seit Jahrzehnten auch der Standort der Oberstufenkreisgemeinden Bachs, Neerach, Stadel und Weiach. Damit haben Kinder die Möglichkeit vom Kindergarten bis zur 3. Sekundarschule am selben Ort zur Schule zu gehen.

Stadlersee
Bild vom Stadlersee

 

 

 

Fusszeile